Aus einem nahen Land – Gedanken zum Film von Manfred Neuwirth

Manfred Neuwirth präsentiert seinen Film persönlich. Es erwartet uns ein „experimenteller Dokumentarfilm“ aus seinem engsten Lebensumfeld in Kritzendorf: Weinbauern bei der Arbeit. Wir sehen einen Film, aber eigentlich sind es mehr bewegte Bilder. Die Kamera schwenkt eineinhalb Minuten in die eine Richtung und eineinhalb Minuten wieder zum Ausgangspunkt retour. Als dann Ton und Bewegung im Film nicht übereinstimmen wird klar, dass die Filmgeschwindigkeit verlangsamt abläuft und zwar exakt um das zweieinhalbfache. Spätestens dann (mehr …)