REFUGEE LULLABY – SOMMERKINO

Film von Ronit Kertsner, mit Hans Breuer – Ausstellung und Gesang: Hans Breuer

 

Samstag 11. Juli 2020

Beginn: 19:30

Galerie INK und Hofarena

2560 Berndorf, Pottensteinerstraße 26

Eintritt: freie Spende

Ausstellung bis 26.7.2020 (Besuch ab 12.7. nach tel. Vereinbarung: 0660/6046153)

 

 

Hans Breuer ist nicht nur ein außergewöhnlicher Mensch, er führt auch ein außergewöhnliches Leben. Als letzter Wanderschäfer zog er jahrelang durch die österreichischen Alpen – er hütet Schafe und singt dabei jiddische Lieder. Die Lieder beruhigen jedoch nicht nur die Schafe, er singt sie auch einem muslimischen Kind auf der Flucht vor. Ein Video davon verbreitete sich rasch im Netz und die israelische Filmemacherin wollte wissen wer dieser Mann ist. Sie begleitete ihn 2015 mit der Kamera über mehrere Monate hinweg bei seinen Wanderungen mit den Schafen, bei seinen wiederkehrenden Fahrten an der österreichischen Grenze, um ankommenden Flüchtlingen Hilfe anzubieten und in seiner idyllischen Aussteigerbastion im Burgenland. Daraus entstand der Film REFUGEE LULLABY. Diese Dokumentation über den österreichischen Wanderhirten Hans Breuer zeigt ein ungewohntes Lebenskonzept, berührende Begegnungen und hingebungsvolle Solidarität.

 

Hans Breuer wird uns von seinem Leben erzählen und wie er dazu kam, jiddische Lieder zu singen. Und ja, auch diese werden wir an diesem Abend hören.

 

In der Ausstellung werden Bilder von Hans Breuer als Schafhirte und seinen Schafen zu sehen sein.